2011 Doktorat (Philosophisch-historische Fakultät der Universität Bern)

„Lauterwerb aus neurolinguistischer Sicht. Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Lauterwerb von Kindern mit gesundem und Kindern mit beeinträchtigtem peripherem Gehör ermittelt durch Verhaltensmessungen und ereignis-korrelierte Potenziale“

2006 bis 2008 Studium der Neurowissenschaft im Rahmen des Doktorats am Psychologischen Institut Lehrstuhl für Neuropsychologie der Universität Zürich

2005 Lizentiat (Philosophische Fakultät der Universität Freiburg Schweiz)

„Verbale Entwicklungsdyspraxie. Störungsbild, Abgrenzung zur erworbenen Sprechapraxie bei Erwachsenen und Interventionsstudie mittels der Behandlungstechnik des PROMPT-Systems (TAKTKIN)“

2000 Zusatzdiplom in Heilpädagogischer Früherziehung (Heilpädagogisches Institut Universität Freiburg Schweiz)

1999 Diplom in Logopädie (Heilpädagogisches Institut Universität Freiburg Schweiz)

„Wortbedeutungen bei gebärdenden gehörlosen Kindern. Untersuchung des Begriffs „Mut“ bei gebärdenden gehörlosen Kindern (9;9 – 12;3) nach dem begriffsorientierten Bedeutungsmodell“